Vereinsgeschichte

Ein altes Vereinsbanner ist der einzige Zeuge, dass das Gründungsjahr des MCE 1868 war.


Ein blühendes Vereinsleben kam leider nicht zustande, sodass der Verein vor der Jahrhundertwende wieder aufgelöst wurde. Zum Glück sind alle Protokollbücher ab 1903 bis heute erhalten, sodass im ersten Eintrag eine Neu-Gründung auf das Jahr 1903 datiert ist.  


Von da an ging es – unterbrochen durch zwei Weltkriege und die Wirtschaftskrise der 20 er Jahre -  beharrlich „bergauf“. Den Höhepunkt erreichte der Chor zwischen 1960 und 1990 mit über 40 Sängern aus den damaligen Dörfern Unter- und Oberehrendingen mit einer Bevölkerung von 1700 Seelen. Im Vereinsarchiv sind  viele Dokumente und Urkunden, die auf einen sehr gepflegten und musikalisch hervorragenden Chorgesang hinweisen. Der MCE hatte immer sehr gute Dirigentinnen und Dirigenten, die den Sängern die musikalischen Feinheiten mit viel Beharrlichkeit  beibrachten.


Die Fusion von 2006 der politischen Gemeinden Unter- und Oberehrendingen und die rege Bautätigkeit bis heute liess die Gemeinde Ehrendingen auf fast 5000 Einwohner anwachsen. In Agglomerationsgemeinden sind das soziale Gefüge und die sozialen Kontakte  von grosser Wichtigkeit.  Das aktive Mitmachen in einem Männerchor ist eine Art Balsam für die Seele und den Gemütszustand, lässt doch das Singen im Chor manche Trübsal des Tages vergessen.  


Der MCE ist ein sehr aktiver Verein für Männer die Freude am Singen haben und die gerne Kontakte pflegen. MOTTO: komm vorbei, bleib dabei.

Der Vereinspräsident und die Sänger geben gerne Auskunft.  


Wir proben jeden Montag (ausser in den Ferien) von 20 bis 22 Uhr. 
» Kontaktaktdresse

Präsidenten seit 1973

Alfons Duttwiler 1973 - 1983
Othmar Würth 1984 - 1987
Ernst Zimmerli 1988 - 1989
Peter Suter 1990 - 1995
Othmar Würth 1995 - 2015
Fridolin Kaspar 2015 -2018
Othmar Würth 2018 -2019
Hans Wiprächtiger 2019 -

Dirigenten seit 1965

Conrad Bernhard 1965 - 1993
Fridolin Kaspar 1993 - 1994
Christina Teller 1995 - 1999
Jens Tönnesen 1999 - 2006
Samuel Hartmann 2007 - 2009
Svetlana Mantanach 2009 - 2011
Fridolin Kaspar 2011
Marie-Louise Vogt 2011 - 2015
Peter Buschauer 2015 -